Pressemitteilung

3.9.2019

HUGO BECK PRÄSENTIERT AUF DER FACHPACK EIN MESSEPAKET FÜR MEHR NACHHALTIGKEIT

Dettingen/Erms, 3. September 2019 – Hugo Beck, weltweit führender Hersteller von horizontalen Flowpack-, Folienverpackungs- und Druckweiterverarbeitungsmaschinen, greift das Leitthema der diesjährigen FachPack „Umweltgerechtes Verpacken“ mit innovativen Maschinenkonzepten auf, die zeigen, wie effektive Verpackungslösungen zu mehr Nachhaltigkeit beitragen können. Darüber hinaus gibt es auf dem Stand des Unternehmens 307 in Halle 4A Neues zu den Themen Digitalisierung und Industrie 4.0.

Als Spezialist für Verpackungsmaschinen versteht sich Hugo Beck als Partner von Industrie und Handel, um gemeinsam durch Innovation und Weiterentwicklung in puncto Maschinentechnologie nachhaltigere Verpackungslösungen zu realisieren. Die Flexibilität und Effizienz der Verpackungslösungen von Hugo Beck sind ein weithin bekanntes Markenzeichen des Unternehmens. Standbesucher können daher gespannt darauf sein, welche Variationen von Verpackungsarten und Packstoffen sie in Zukunft realisieren können, um den steigenden Anforderungen an Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit gerecht zu werden. Besucher sind auch herzlich eingeladen, sich mit den Experten vor Ort über spezifische Kundenbedürfnisse auszutauschen.

Mit dem Ziel, den Einsatz von Plastik zu minimieren, präsentiert Hugo Beck wie sowohl Materialeinsparungen als auch Effizienzsteigerungen bei der Herstellung von Flowpack-, Beutel und Schrumpfverpackungen erzielt werden können. Die Nachhaltigkeitsbilanz der Folienverpackung kann maßgeblich verbessert werden, wenn sie so dünn und leicht wie möglich ist, ohne dabei die Qualität der Optik oder ihre Schutzfunktion zu beeinträchtigen. Hugo Beck und der Verpackungsfolienspezialist mopack werden gemeinsam am Beispiel der weltweit dünnsten PVC-freien Polyolefin-Feinschrumpffolie mit nur 7 µm aufzeigen, was in diesem Bereich bereits erreicht wurde. Mit dieser Folienverpackungslösung sind bis zu 70 % Einsparungen im anfallenden Folienvolumen pro Verpackung möglich.

Zusätzlich können sich Messebesucher über die immer vielfältigeren Automatisierungslösungen des Unternehmens informieren und einen Einblick in Neuentwicklungen im Bereich Industrie 4.0-fähiger Verpackungsmaschinen erhalten. So tragen zum Beispiel die Visualisierung von Maschinenkennzahlen in bedarfsgerechter Tiefe und das Monitoring von Produktionsabläufen sehr zu einer gesteigerten Transparenz in der Produktion bei. Ein weiteres Ziel ist die bestmögliche Vermeidung ungeplanter Ausfallzeiten von Maschinenanlagen durch Predictive Maintenance. Die digitale Standardlösung von Hugo Beck lässt sich an die Bedürfnisse der Kunden anpassen.

Hugo Beck ist als Aussteller seit der ersten FachPack im Jahr 1979 kontinuierlich dabei und freut sich, auch im 40. Jubiläumsjahr mit von der Partie zu sein. "Die FachPack war immer eine hervorragende Plattform für die neuesten Trends und Entwicklungen in der Verpackungsindustrie", sagt Timo Kollmann, Vertriebsleiter des Unternehmens. "In diesem Jahr haben wir Gelegenheit zu zeigen, wie unser Lösungsportfolio der Notwendigkeit nach mehr Nachhaltigkeit gerecht wird und gleichzeitig alle wichtigen Anforderungen an eine wirkungsvolle Verpackung erfüllt, wie zum Beispiel die Gewährleistung von Produktschutz und -haltbarkeit sowie die Verkaufsförderung am Point of Sale."

Info